Zum Inhalt springen

Gesundheits-Kick-off der Stabsstelle


Am Montag war unsere Zentrale leer und die Telefone standen still, denn unser gemeinsamer Gesundheitstag stand endlich vor der Tür!

Bereits im Oktober des letzten Jahres fand die psychische Gefährdungsbeurteilung in unserer DPFA Akademiegruppe statt. Aufgrund der Corona-Situation musste sich unser anschließender Gesundheitstag dann leider um eine ganze Weile verschieben.

Bis dahin standen wir in den Startlöchern und haben spannende Impulsvorträge, achtsame Entspannungsmethoden und interaktive Workshops vorbereitet, um einen tollen Tag, ganz im Zeichen der psychischen Arbeitsgesundheit zu gestalten. Auch jeder, der nicht an der Befragung teilnehmen konnte, hatte die Chance sich aktiv mit in den Tag einzubringen.

Ziel des Kick-offs war es, gemeinsam Maßnahmen für noch mehr Gesundheit und Wohlbefinden in unserem Joballtag zu finden. Dafür wurden, ausgehend von den Ergebnissen der psychischen Gefährdungsbeurteilung, fünf verschiedene Workshop-Stationen zur Bearbeitung aufgebaut:

  • Digitalisierung
  • Kommunikation & Vertrauen
  • Erholung
  • Mitsprache
  • Work-Health-Balance

Mithilfe einer Open Space Methode haben unsere Kolleginnen und Kollegen zu allen Themen kreative Ideen sprudeln lassen und gemeinsam viele wunderbare Maßnahmen gefunden: von gesünderem Mittagessen, über feste Ruhezeiten im Büro, bis hin zu höhenverstellbaren ergonomischen Tischen.

Fünf Maßnahmen wurden an diesem Tag gemeinsam priorisiert. Aber auch alle anderen Ideen sind schon in der Aufbereitung, um zeitnah und weitestmöglich umgesetzt zu werden. Dabei wird jede Entscheidung transparent mit allen Mitabeiter*innen kommuniziert.

Am Ende des Tages haben wir uns über viel Offenheit, eine aktive Teilnahme und viel positive Resonanz gefreut. Dank eines durchdachten Hygienekonzepts konnte die Veranstaltung trotz Sicherheitsabstand und Maske reibungslos stattfinden.

So wurde gemeinsam und erfolgreich der erste Stein auf dem Weg zu noch mehr Gesundheit und Wohlbefinden in unserem Unternehmen gelegt.